\

Big Tree Farms ist eine vertikal integrierte Unternehmens-Marke mit dem Fokus auf der Produktion einzigartiger Bio Lebensmittel aus Südostasien. Unsere Zuliefererketten bestehen aus einem transparenten Direkt-Handel mit Kleinbauern, die erstklassige Kokos- und Kakaoprodukte produzieren.


Bereits heute ist Big Tree Farms eines der größten Bio-Lebensmittel-Unternehmen Indonesiens mit der größten biologisch integrierten Produktionskette Süd-Ost-Asiens. Im Jahr 2003 als Pilot- und Ausbildungsprojekt für biologische Kleinbauern-Landwirtschaft gegründet, hat sich Big Tree Farms zu einem vertikal integrierten Sozialunternehmen entwickelt, das sich auf die Herstellung und den weltweiten Export von natürlichen Lebensmitteln für Händler und Lebensmittel-Produzenten fokussiert. Unser Ziel ist es, ein unternehmerisches Vorbild durch die Schaffung von innovativen und gesunden Lebensmittel-Produkten zu sein, die im Gesamt-Konzept unser aller Wohlbefinden, Wirtschaftsleben sowie unsere Umwelt nachhaltig verbessern.

 

Mission & Werte

Vision: Wir arbeiten weiter daran Big Tree Farms zu einem weltweit angesehenen, vertikal integrierten Produzenten von Bio-Kokos und Kakao-Produkten in absoluter Spitzenqualität zu machen.

Mission: Wir stellen innovative und natürliche Produkte in absoluter Premium-Qualität her, wobei wir stets helfen, auf nachhaltige Weise die Gesundheit, Umwelt und das Wirtschaftsleben unserer Kunden, Partner, Landwirte und Gemeinden zu verbessern.

Leitprinzipien: Innovation, Qualität, Gesundheit, soziale Verantwortung und Umweltschutz.

Werte: Biologische und nicht-genmanipulierte Nahrung, Fair Trade, Authentizität, Integrität, Transparenz und Nachvollziehbarkeit.

Nachhaltigkeit

Der Begriff "Nachhaltigkeit" ist ein vielseitig diskutierter Begriff mit sehr subjektiven Interpretationen und Auslegungen. Wir von Big Tree Farms glauben, dass echte Nachhaltigkeit aus einem Kreislauf kontinuierlicher Analyse, Überprüfung, Strukturierung, praktischer Umsetzung und erneuter Analyse, Überprüfung usw. ist.

Permanente Selbstreflexion ist erforderlich um sicherzustellen, dass wirklich alle Unternehmensprozesse stetig untersucht und so verbessert werden können.

Mit einem derart ganzheitlichen Unternehmens-Konzept in der heutigen Zeit nachhaltig zu wirtschaften ist sehr komplex. Wir sind in gewisser Weise alle mehr oder weniger von globalen Logistiksystemen, Flugreisen, Computern oder auch Erdöl-basierten Verpackungen abhängig. Gerade diese Umstände stärken uns in unserem Bestreben, noch härter als Individuen, Unternehmen und Wirtschafts-Partner zu arbeiten.

 

Beispiele für unser Engagement:

  • Der Bau unseres Bambus-Hauptsitzes, die „Bamboo Factory“ - das nachhaltigste Bürogebäude der Welt.
  • Wir sind das weltweit erste Unternehmen, das Fair-Trade zertifizierten Kokosblütenzucker produzierte und seither tausenden von marginalisierten Kleinbauern verbesserte Einkünfte und Lebensbedingungen ermöglicht.
  • Wir sind Teil einer Koalition aus führenden Unternehmen der Naturprodukt-Branche, die mit Verpackungen aus gentechnikfreiem, kompostierbarem Material arbeiten. Dies befreit unsere Industrie nach und nach von der Abhängigkeit und Verwendung von Erdöl-Produkten, hin zu erneuerbarem, pflanzlichen Verpackungsmaterial. http://www.osc2.org/compostable-packaging

 

Maßstäbe

Neben der Einhaltung von externen, international anerkannten Umwelt-, Fair-Trade und sozialen Zertifizierungsstandards führen wir auch interne Audits unter eigens definierten Maßstäben durch um sicherzustellen, dass die Lebens- und Arbeitsbedingungen der mit uns verbundenen Bauern-Kooperativen, Partnern und Lieferketten kontinuierlich verbessert werden. Wir wollen, dass auch die mit uns arbeitenden Kleinbauern glücklich sind, denn dies ist unserer Auffassung nach Haupt-Indikator einer hohen Lebensqualität. Weitere Grundlagen der Verbesserung von Lebensstandards fördern wir durch den Zugang zu sauberem Trinkwasser, würdigen Behausungen, den Zugang zu regelmäßiger Bildung für Kinder sowie allgemeine Standards in der gesundheitlichen Versorgung der lokalen Dörfer.

Bei derartigen, langfristigen Verbindungen zu lokalen Kommunen verwenden wir bestimmte Management- und Risikominimierungsansätze, um mögliche Probleme und Engpässe während oder sogar nach dem Aufbau von Zulieferer-Strukturen im Voraus zu erkennen und vorzubeugen. Dazu gehört u.a. sicherzustellen, dass die Rentabilität einer Lieferkette, die ökologische Nachhaltig- und Fruchtbarkeit des Agrarbodens sowie der Nutzpflanzen aber auch die soziale Stabilität der Region langfristig gegeben sind. Mit diesen Kennzahlen werden wir Best Practices, um die Gemeinschaft zu unterstützen und die Landwirte, um den Boden zu ändern, Pflanzen verschiedenen Kulturen zu bestimmen, um Einkommen zu erhöhen und stärken Gemeinschaft bemüht.

Vor dem Hintergrund derartiger Faktoren entwickeln wir mit den Dörfern vor Ort „Best Practice“-Ansätze und unterstützen so die Kleinbauern dabei, ökologisch und ökonomisch bestmöglich zu wirtschaften und so die lokalen Strukturen zu stärken.

 

Entwicklungs-Partner

Im Laufe unserer Geschichte haben wir uns mit internationalen staatlichen und nicht-staatlichen Entwicklungsorganisationen zusammengeschlossen. Aktuell gehört Big Tree Farms zu einem der besten Partner aus der Privat-Wirtschaft wenn es darum geht, in Indonesien nachhaltige und langfristig erfolgreiche Lieferungs- und Produktionsketten im Kontext von Entwicklungsprojekten aufzubauen. 

 

Directors 

Big Tree Farms wird durch die Co-CEOs Ben Ripple und Frederick Schilling geführt; bewährte Unternehmer, die sich erfolgreich dem Aufbau von profitablen Unternehmen unter Aspekten der kontinuierlichen Innovation, Nachhaltigkeit und Wahrung von sog. „Triple Bottom Line“ Aspekten gewidmet haben. Das bedeutet also die Übernahme von unternehmerischer Verantwortung gegenüber ökonomischen, sozialen und ökologischen Nachhaltigkeits-Anforderungen.

Ben hat seinen festen Wohnsitz auf Bali, spricht fließend Indonesisch und ist in erster Linie für den operativen Geschäftsbetrieb, die Produktionsketten sowie Produktentwicklung zuständig. Frederick lebt in den Vereinigten Staaten und arbeitet in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Produktentwicklung.

Seit April 2013 ist Jeremiah Ridenour Produktionsleiter von „PT Bening“ – eine indonesische, hundertprozentige Tochtergesellschaft von Big Tree Farms. Noch im selben Jahr wurde Antonius Harijanto neuer Leiter des Finanzwesens.

 

Im Folgenden einige kurze Biographien:

Ben Ripple: 

PT Bening / Big Tree Farms wurde von Ben Ripple und seiner Frau Blair im Juli 2003 gegründet. Der anfängliche Schwerpunkt des Unternehmens lag auf der Einführung und Verbreitung von modernen ökologischen Agrar-Techniken und Vermarktungs-Systemen.

Nach drei Jahren erfolgreichem Bio Anbau verlagerte sich der Schwerpunkt vom Anbau frischen Bio Obstes und Bio Gemüses hin zu einer spezielleren Produktpalette, die ihren Ursprung auf dem indonesischen Archipel hat und bis dato eher unerschlossen für den amerikanischen und europäischen Markt war. Vor allem sind das die besonderen, traditionell und nachhaltig hergestellten Bio Kokos- und Kakaoprodukte, die auf der nährstoffreichen Vulkanerde Balis gedeihen.

Diese exquisiten Produkte erhielten in Verbindung mit dem einzigartigen Modell von wirtschaftlichem Unternehmertum und nachhaltiger, lokaler Entwicklungsarbeit eine starke internationale Aufmerksamkeit in Form von Mainstream-Medienberichten, Experteninterviews, Vortragsreihen und den Auszeichnungen mit diversen internationalen Preisen.

Ben spricht fließend Indonesisch und hat in den 12 Jahren dieser unternehmerischen Arbeit mit zahlreichen staatlichen und nicht-staatlichen Institutionen einschließlich der US-Botschaft, USAID, Australian AID und sogar dem Präsidenten Indonesiens (2003-2004) zusammengearbeitet. Als erfahrener Spezialist direkt vor Ort hat Ben das schnelle Wachstum von Big Tree Farms samt dem stetigen Ausbau von Produktionsstrukturen begleitet und dazu entscheidend beigetragen.

Wenn er sich nicht gerade mit den Bauern vor Ort trifft und die Produktion begleitet, ist er auch öfters am Strand beim Surfen in den legendären Wellen Indonesiens anzutreffen. Ebenso verbringt Ben seine freie Zeit auf Bali gern mit seiner Frau Blair und ihren gemeinsamen Töchtern Lila und Magnolia.

Frederick Schilling: 

Frederick hat die innovativen Schokoladenmarke „Dagoba Organic Chocolate“ gegründet, die als Initiator des fairen Handels in der globalen Schokoladenindustrie angesehen wird. 5 Jahre nach der Gründung gelang ein erfolgreicher Verkauf an „The Hershey Company“. Dadurch hat Frederick bis heute gültige Fair-Trade-Normen und Industrie-Standards in der Schokoladenindustrie mit geprägt und transformiert. Darüber hinaus ist er der Mitbegründer von „AMMA Chocolate“, Brasiliens führendem Premium-Schokoladehersteller. Frederick ist ein Gründungsmitglied der „Fine Chocolate Industry Association“, partizipierte an der „World Cocoa Foundation“ und hielt Vorträge auf zahlreichen Konferenzen und Fachhochschulen, darunter der „Harvard Business School“ und dem „Stanford Business School Forum on Sustainable Supply Chains“. Zahlreiche Artikel wurden über seine Arbeit geschrieben, darunter auch eine Leitartikel im „New Yorker“. Falls Frederick nicht gerade im Namen von Big Tree Farms quer über den Globus reist, liebt er ausgedehnte Fahrradtouren durch die Natur Süd Oregons (USA).

Antonius Harijanto:

Anton kam mit über 20 jähriger Erfahrung im betrieblichen Rechnungswesen bei „Nestlé“ und „Great Giant Pineapple“ zu Big Tree Farms. Nachdem er für „Nestlé“ als Junior Accountant in Ost-Java im Bereich Milchpulver-Produktion startete, entwickelte er seine Karriere über einen Zeitraum von 16 Jahren hin zu einem Senior Accountant Manager auf Länderebene. Bei „Great Giant Pineapple“ sammelte Antonius als Leiter der indonesischen Finanzabteilung Erfahrung in der Bereichen Plantagen- und Agrar-Finanzmanagement. Zu seinen Kernkompetenzen und Aufgabengebieten gehören der Aufbau von diversen Geschäfts-Abteilungen, die Aufsicht über Fertigungsanlagen, die strategische Verwaltung von Finanzen sowie das Management für ein profitables Unternehmenswachstum. Seither hat er einen entscheidenden Teil dazu beigetragen, signifikante Kernbereiche des Finanz-Controllings zu optimieren und Big Tree Farms zu einem noch profitableren Unternehmen zu machen.

Vorstandsmitglieder: 

Der Big Tree Farms Vorstand setzt sich aus einer Gruppe prominenter, erfahrener und gewissenhafter Menschen zusammen, die sich alle für die Verbesserung von allgemeinen Lebensstandards und gesunder Nahrung einsetzen. Alle Mitglieder investieren viel Zeit und Herzblut, um Big Tree Farms zu einem noch erfolgreicheren und stetig wachsenden Unternehmen zu machen – was vor dem Hintergrund seines derzeitigen Entwicklungsstandes und Form des Beteiligungskapitals (Private Equity, dt. außerbörsliches Eigenkaptial) eine wirkliche Seltenheit und Besonderheit ist.

  • Benjamin Ripple
  • Frederick Schilling
  • Deven Clemens: Managing Partner bei White Road Investments und Director of Finance bei Clif Bar & Company.

Deven hat vor 20 Jahren als Unternehmer in Prag begonnen und bis heute wertvolle Erfahrungen gesammelt. Er ist Managing Partner bei White Road Investments, wo er und seine Kollegen 13 Portfoliounternehmen verwalten und damit stets auf der Suche nach innovativen, neuen Firmen im Bereich Gesundheit und aktives Leben ist.

Darüber hinaus ist Deven der Director of Corporate Finance bei Clif Bar & Company, wo er ein für die Unternehmensentwicklung, Bankbeziehungen und Finanzierung verantwortliches Team führt. Im Laufe der letzten 9 Jahre spielte Deven eine wichtige Rolle in der Organisation von einigen Rekapitalisierungen, welche die Clif Bar & Company Status als Privatunternehmen sichert. Zuletzt half er das neue Mitarbeiteraktienbeteiligungsprogramm (ESOP) zu entwickeln.

Deven ist also ein echter Experte auf dem Finanzierungsgebiet. Er lebt mit seiner Familie in Marin County, Kalifornien. Privat liebt Deven ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen.

  • Arthur Pergament:

Arthur ist Gründer und Chief Executive Officer von Pergament Advisors, LLC, einem in New York ansässigen Asset Management Unternehmen, welches im Dienste der institutionellen und vermögenden Gemeinden agiert. 

Vor der Gründung von Pergament Advisors war er Senior Partner bei Cramer Rosenthal McGlynn. Während seiner sieben Jahre bei Cramer Rosenthal McGlynn rückte Arthur vom Analysten und Portfolio Manager zum Senior Partner auf, bis er seine Gesellschaftsanteile an die Wilmington Trust Company verkaufte. Während dieser Zeit war er maßgeblich an dem Wachstum des Vermögens von 300 Mio. $ auf 5,5 Milliarden $ beteiligt. Ebenso ist er Mitbegründer und Direktor der Cardiovascular Research Foundation, einem globalen kardiovaskulären Forschungsunternehmen welches auf die Entwicklung von weniger invasiven Techniken zur Behandlung von Herzerkrankungen spezialisiert ist. Arthur ist ebenso Mitglied der Verwaltungsräte von North Shore / Long Island Jewish Health Systems und Kinder Medical Fund.

Lawrence Burstein:

Gründer und Präsident von Unity Venture Capital Associates.

Mr. Lawrence Burstein hat sich im Venture Capital-Geschäft für mehr als 30 Jahre engagiert. Er ist der Präsident der Unity Venture Capital Associates. Im Laufe der letzten 30 Jahre hat Lawrence in einer Vielzahl von Branchen sowohl in den USA als auch in Brasilien, Indien und der Ukraine investiert. Zu diesen Branchen gehören Technologie, industrielle Fertigung, Vertrieb, Banken und Franchise- und Medizintechnik. Lawrence ist Mitglied des Board of Directors verschiedener öffentlicher und privater Unternehmen, darunter Audit und Compensation Committees.

Investoren:

Die Mehrheit der Anleger bei Big Tree Farms sind private US-Bürger. Wir sind glücklich und dankbar, diese schier unglaubliche Basis von sozial orientierten Investoren zu haben, die erkannt haben, dass Gewinn- und Unternehmenswachstum gehobene Sozial- und Umweltstandards nicht ausschließen muss. Sondern dass die Förderung von sozialen und ökologisch nachhaltigen Produktionsstrukturen in den Erzeugerländern letztlich auch einen nachhaltigen Unternehmenserfolg garantieren können.