\

Unser Engagement für Nachhaltigkeit

Die schonende Bebauung von Agrarböden in biologischer Permakultur, das Neupflanzen von Bäumen, unser ökologisches Bambus-Bürogebäude, das Fahren zur Arbeit mit Fahrrädern, unsere gemeinsamen Anstrengungen in der Naturprodukt-Branche, kompostierbare Verpackungen zu verwenden und gleichzeitig die Abhängigkeit von Kunststoffen bzw. Erdölprodukten zu reduzieren, dies alles sind Aspekte unserer Verpflichtung, als Unternehmen einen nachhaltigen und positiven Einfluss auf die Umwelt zu nehmen. Dies stellen wir durch kontinuierliche und sich ständig wiederholende Prozesse von Analyse, Überprüfung, Reflektion, Konzeption und aktiver Umsetzung sicher.

Wir leben heute in einer globalisierten und komplexen Welt mit derart vielen Umweltproblemen, dass kein Unternehmen seine Verantwortung gegenüber der Umwelt länger ignorieren kann. Big Tree Farms hat sich verpflichtet, hierbei Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und umzusetzen. Alle Produkte, die wir produzieren, helfen dabei, unsere Erde zu pflegen und zu erhalten – ohne Kompromisse.

Kokospalmen (in Permakultur) z.B. sind bekannt dafür, ihre Umwelt ökologisch zu unterstützen und fruchtbaren Boden zu generieren. Gleichzeitig bieten die Bäume Schatten für den Unterwuchs von diversen Nutz-Pflanzen, wodurch das Gleichgewicht des Bodens und der gesamten Umgebung gewährleistet wird. Kakaobäume wachsen in schattigen Umgebungen unter dem Vordach von größeren Bäumen auf, die gleichzeitig auch Schatten für andere empfindliche Nutzpflanzen spenden – dieses Konzept nennen wir "The Food Forest".

Unsere landwirtschaftlichen Praktiken stehen im Einklang mit den ethischen und kulturellen Ansprüchen der lokalen Bauern und erhalten die natürliche Balance zwischen Mensch und Natur. Von Anfang an haben wir hart daran gearbeitet, dem Schaden der industriellen Landwirtschaftspraktiken in Indonesien zusammen mit den lokalen Kleinbauern entgegen zu wirken. Wir helfen den Landwirten, bei ihren kulturellen und traditionellen Wurzeln zu bleiben, indem wir gemeinsam mit ihnen ökologische, nachhaltige und Jahrhunderte alte Agrar-Praktiken anwenden, die schonend für das äußert fragile Ökosystem der Tropen sind.